Erziehungsstil

Aus Das Zweimalzwei der Erziehung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ARTIKEL IN ARBEIT! - ARTIKEL IN ARBEIT! - ARTIKEL IN ARBEIT!


Bedeutung für die Erziehung

Es gehört zu den elementaren Rechten und Pflichten der Eltern, dass sie sich darüber Gedanken machen, wie sie ihre Kinder erziehen. Und im Idealfall genügt es, dass sie das nach "bestem Wissen und Gewissen" tun. Es gehört aber ebenso zu einer liberalen Gesellschaft, wie sie unsere westlichen Zivilisation im allgemeinen ist, dass vielen Eltern eine gewisse Orientierung auf der Suche nach diesem "bestem Wissen" fehlt. Dieses Wiki versteht sich als ein mögliches Erziehungsmodell: Ausgehend von zwei Grundprinzipien werden hier Antworten auf über tausende Fragen gegeben. Antworten, die auf Erfahrungen des Autors beruhen und die Sie als Eltern mit Ihren eigenen Vorstellungen und Überlegungen, vielleicht auch mit Ihrer Glaubenseinstellung überprüfen sollten.

Denn schliesslich tragen Sie als Eltern die alleinige Verantwortung für Ihre Erziehungsarbeit und deren Erfolg! Erziehung sollte weder an die Schule noch an sonstige Betreuer oder gar Therapeuten der Kinder delegiert werden. Zumindest nicht während den ersten vier entscheidenden Lebensjahren des Kindes, während der nahezu seine ganze Persönlichkeit ausgebildet wird.

Gemäss diesem Wiki ist das Ziel der Erziehung die Selbständigkeit und die Beziehungsfähigkeit des Kindes. Und unter Selbständigkeit wird hier verstanden, dass das erwachsene Kind verantwortungsvoll mit seiner Freiheit umgehen kann. Wenn Sie als Eltern diesen Grundgedanken folgen können, sind Sie hier vielleicht richtig, ansonsten sollten Sie sich nach etwas anderem umschauen.

Erziehungsstile: Übersicht

(in alphabetischer Reihenfolge):


Weiterführende Themen



ARTIKEL IN ARBEIT! - ARTIKEL IN ARBEIT! - ARTIKEL IN ARBEIT!